Kunden-
Login

Unser Serviceangebot
für Sie

Firmen-
broschüre

Reiseversicherung online

News

Frisch gewischte Böden, fehlende Handläufe und mangelhafte Geländer – wann haftet die Firma?

30.09.2016

Während das Reinigungsteam das Firmengebäude putzte, rutschte ein Mitarbeiter auf dem nassen Boden aus. Ein weiterer Mitarbeiter beklagte sich nach einem Fehltritt über das Fehlen eines Handlaufs an der Treppe. Muss ich als Arbeitgeber für diese Unfälle haften? Welche Sicherheitsvorkehrungen sind grundsätzlich zu beachten, um Unfälle zu vermeiden?

Während und nach der Reinigung sind die nassen Stellen deutlich auszuschildern (z.B. mit einem Warnschild). Geländer und Handläufe müssen Personen vor Absturz und Sturz sichern; eine Treppe sollte immer gefahrlos benützt werden können.

Geschieht trotz aller Vorsichtsmassnahmen ein Unfall, kommt die Gebäude-Haftpflichtversicherung zum Tragen. Der Versicherer prüft den Sachverhalt und übernimmt allfällige berechtigte Forderungen des Verunfallten. Zudem werden Sie bei zu hohen oder ungerechtfertigten Ansprüchen des Verunfallten durch die Versicherungsgesellschaft vertreten.

Massgebend für die einwandfreie Erstellung sind in der Schweiz unter anderem die Normen des Schweizerischen Ingenieur- und Architektenvereins (SIA-Normen). Diese Normen schreiben vor, in welchen Fällen Handläufe, Geländer und ähnliches angebracht werden müssen. In erster Linie liegt es aber an den Kantonen und Gemeinden, Vorschriften im Zusammenhang mit Bauten zu erlassen. Es steht den Kantonen frei, diese Normen im Gesetz zu verankern und für verbindlich zu erklären.

Wird eine vorgeschriebene Norm nicht eingehalten (z.B. die Mindesthöhe von Geländern), haftet gemäss Obligationenrecht (OR Artikel 58) der Eigentümer eines Gebäudes für den Schaden. In einem Streitfall prüft der zuständige Richter, ob der Unfall bei Einhaltung der Norm hätte vermieden werden können und ob der Eigentümer diese technischen Regeln hätte kennen müssen. Wird eine Person (tödlich) verletzt, muss der Eigentümer neben den zivilrechtlichen auch mit strafrechtlichen Konsequenzen rechnen.

Grundsätzlich können Unfälle vermieden werden, indem Sicherheitsmängel beseitigt und entsprechende Massnahmen wie Warnschilder und Geländer erstellt werden. Nebst dem Abschluss einer Gebäudeversicherung empfehlen wir jedem Eigentümer, das Gebäude von Zeit zu Zeit auf Mängel zu überprüfen und mit den aktuellen Sicherheitsanforderungen zu vergleichen.

Auffahrkollision aufgrund eines zu geringen Abstandes

Stress, Ungeduld und Zeitdruck führen bei vielen Fahrern dazu, dass sie als Fahrzeuglenker im...

>> zum Artikel